Gemeinsames Laufen verbindet und stärkt!

Nissan Juke Run

Seit dem 12.01.2017 laufen 575 Teams mit jeweils 2 Personen beim Nissan JUKE RUN mit. Bis Mitte März sammeln diese Teams eifrig Kilometer, um so bei der Verlosung für den Hauptgewinn, einen Nissan JUKE FIT FOR FUN Edition, teilzunehmen. Den aktuellen Zwischenstand gibt es übrigens hier.

Continue reading „Gemeinsames Laufen verbindet und stärkt!“

Advertisements

FIT FOR FUN und Nissan Juke Run

FIT FOR FUN und Nissan Juke Run

Fit durch den Herbst und Winter! Mit diesem Motto rufen Nissan und das FIT FOR FUN Magazin zum Nissan Juke Run auf! Ziel dieser Kampagne ist es, Läufer und die, die es vielleicht werden wollen auch während der dunklen und kalten Jahreszeit zu motivieren. Genau jetzt, wo es einem schwer fällt, frühs oder abends nach der Schule, Arbeit oder Uni die Laufschuhe zu binden, gilt es sich gegenseitig anzufeuern!

Die Kampagne

Über einen Zeitraum von zwei Monaten (12. Januar bis 12. März 2017) wird sich in einer öffentlichen Facebook-Gruppe gegenseitig gepusht, ausgetauscht und Fotos vom Laufen hochgeladen.
Die kreativsten Fotos werden während dieser Zeit regelmäßig auf www.fitforfun.de/nissanjukerun geteilt. Neben mir nehmen auch Lou (@fit_trio) und Jan (@jan_koerbeeer) aktiv an der Kampagne teil. Wir begleiten euch während der gesamten Aktion. Selbstverständlich gibt es auch etwas zu gewinnen!

Die Anmeldung

Weil gemeinsam laufen noch mehr Spaß macht, suchst du dir einen Laufpartner deiner Wahl, mit dem du an der Kamapagne teilnehmen möchtest. Ihr müsst nicht aus der gleichen Stadt kommen und seid deshalb super flexibel. Meldet euch HIER als Zweier-Team für den Nissan Juke Run an. Nach der Anmeldung bekommt ihr die Einladung für die Facebook-Gruppe zu geschickt.

Ab dem 12. Januar heißt es dann mit Spaß und Freude bis zum 12. März Kilometer sammeln. Ladet während des Zeitraum eure Lauf-Ergebnisse (z.B. in Form von Screenshots) in die Facebook-Gruppe hoch. Gerne könnt ihr zusätzlich eure Ergebnisse bei Instagram posten. Verwendet dazu gerne die Hashtags #jukerun und #fitforfunaktiv. Jedes Team, was in Summe mindestens 500 Kilometer gelaufen ist, nimmt automatisch an der Verlosung zum Hauptgewinn teil. Wichtig: Maßgeblich für die Verlosung sind die gesammelten Kilometer in der Facebook-Gruppe entscheidend.

Der Hauptgewinn

Für die ganz fleißigen Teams besteht die Chance auf den Hauptgewinn: einen NISSAN JUKE FIT FOR FUN ! Der brandneue NISSAN JUKE FIT FOR FUN hat einen Gesamtwert von 22.707 €. Neben seinen 115 PS ist das  Nissan Dynamic Control System, sowie die hohe Ladekapazität nur einige Ausstattungshighlights.

Der Hauptgewinn dient als zusätzlicher Ansporn und als kleine Motivation, im Fokus der Kampagne steht der Spaß und die Freude am Laufen. Neben dem Hauptgewinn gibt es während dieser Zeit in regelmäßigen Abständen immer wieder kleine Preise zu gewinnen.

Ich komme in deine Stadt

Im Rahmen dieser Kampagne gibt es eine besondere Variante von #WERUNFRANKFURT, ein #WERUN…? Und zwar möchte ich am 28.01.17 in DEINE Stadt kommen und gemeinsam mit dir und deinen Freunden laufen, mich mit euch unterhalten, Fotos machen und einen Tag lang Spaß haben. Genauso, wie wir es jeden Mittwoch in Frankfurt machen.

Die Stadt mit den meisten Stimmen gewinnt! Unter dem folgenden Link habt ihr bis zum 15.12.16 Zeit für eure Stadt zu voten. Laufen macht nicht nur Spaß, laufen verbindet auch!

Link zur Abstimmung: http://doodle.com/poll/m957z55rp6t2zbn7

Kampagnen wie diese helfen mir persönlich meine Motivation stets oben zu halten. Und um nach Weihnachten und dem Jahreswechsel motviert zu starten, ist dies doch eine tolle Gelegenheit, oder?

Also, nicht lange zögern! Melde dich noch heute mit deinem Laufpartner für den Nissan Juke Run HIER Ich freue mich schon mega auf diese Kampagne!

Die Kampagne findet in Zusammenarbeit mit Nissan und FIT FOR FUN statt.

dsc_1894-1
Im Hintergrund zu sehen: NISSAN JUKE N-VISION

Lands‘ End stellt neue Sportkollektion vor

Zum Launch der Sportkollektion von Lands‘ End wurden Carina und ich vor drei Wochen nach Hamburg eingeladen. Im Rahmen eines Events, welches im Hotel ASPRIA Uhlenhorst stattfand, durften wir die Kollektion testen.

Angekommen im Sport- und Wellness Hotel Aspria konnten wir direkt einchecken. Nach der vier-stündigen Zugfahrt, waren wir froh erst einmal kurz auf unser Zimmer gehen zu können, wo bereits eine tolle Überraschung auf uns wartete. Auf dem Hotelbett lag für Carina und mich jeweils ein komplettes Sport-Outfit von Lands‘ End bereit. Da wir bis zum Abendprogramm noch etwas Zeit hatten, probierten wir die Kleidung sofort an.

Landsend_03
Unser Sportoutfit von Lands‘ End

Noch völlig beeindruckt von dem Sportoutfit fanden wir eine Karte mit einer persönlichen Nachricht auf dem Bett. Auf der Karte lasen wir die Nachricht, dass sich in unserem Kleiderschrank ein weiteres Outfit befindet. Wir dachten zunächst an einen Scherz, aber beim Öffnen des Kleiderschrankes entdeckten wir tatsächlich nochmal eine komplette Abendgarderobe für uns beide.

Landsend_01
Abendgarderobe von Lands‘ End
dsc_0695
Abendgarderobe von Lands‘ End

Da für den Abend noch ein Abendessen geplant war, nutzen wir direkt die Gelegenheit unser neues Outfit von Lands‘ End auszuführen. Nachdem wir uns dann noch einmal kurz frisch gemacht hatten, trafen wir uns in der Hotellobby mit den Organisatoren und vier weiteren Bloggerinnen und Bloggern (@thisislisax @lindarella.de @bealapanthere @corentingruson) um gemeinsam zum Abendessen zu fahren.

landsend-event_patio_0016
Gruppenfoto vor dem Abendessen

Das Abendessen fand in dem Restaurant „Patio“ statt, wo uns bereits die Marketing-Chefin von Lands‘ End erwartete. Unser Abendessen, welches aus drei Gängen bestand, wurde jeweils auf großen Platten in der Mitte der Tafel serviert. Zur Vorspeise gab es beispielsweise, Büffelmozarella, grünen Spargel, Parmesan, Rucola. Der Hauptgang bestand aus einer gemischten Fisch- und Fleichplatte und zum Dessert gab es neben einem Obstteller, die leckersten Brownies der Welt. Zurück im Hotel haben wir uns noch gemeinsam mit allen anderen an die Hotelbar gesetzt und den Abend ausklingen lassen.

landsend-event_patio_0044
#landsendsport #landsend

Am nächsten Morgen war ich gefühlt immer noch total satt vom vergangenen Abendessen. Vor allem die leckeren Schokoladen-Brownies machten meinem Bauch etwas zu schaffen. Glücklicherweise, habe ich aber eigentlich immer wenn ich unterwegs bin meine Sport – bzw. Laufklamotten dabei. Also schnürte ich noch vor dem Frühstück meine Laufschuhe und lief zwei Runden um die Alster.

Zurück im Hotel angekommen, war Carina bereits fertig, sodass ich nur noch schnell geduscht habe und wir uns mit allen Teilnehmern vom Vortag sowie zwei weiteren Bloggern (@trainhardeatwell @magicfox), die noch an dem morgen angereist sind zum Frühstück getroffen haben. Das Frühstücksbuffet im Aspria ist auf jeden Fall etwas für Sportler oder gesundheitsbewusste Menschen. Es gab verschiedene Müslis, Trockenfrüchte, Nüsse und dazu verschiedene Sorten Joghurt, Chia Pudding oder Milch. Wir konnten uns verschiedene Eierspeisen, wie zum Beispiel Eiweißrührei bestellen und auch leckere Getränke wie frischen Minz oder Ingwertee. Mein persönliches Highlight waren allerdings die Franz-Brötchen am Buffet.

Nach dem Frühstück hatten wir glücklicherweise noch etwas Freizeit und somit Zeit zu verdauen, bevor der nächste Programmpunkt begann. Wir nutzen die Zeit, um uns umzuziehen, denn als nächstes Stand das Workout an.

dsc_0833
Noch kann Carina grinsen

Im Kursraum des Asprias wartete bereits eine Trainerin auf uns, die uns für die nächsten 60 Minuten zum Schwitzen bringen sollte. Des Weiteren gab es noch einmal für alle eine weitere Überraschung. Neben den beiden Outfits erhielten wir auch noch ein Handtuch von Lands‘ End mit unseren eingestickten Initialen!

landsend-event_aspria_0418
Lands‘ End Handtücher mit unseren eigenen Initialen

Bis dato wussten wir noch gar nicht, was für ein Workout uns erwarten würde. Als dann Stepper aufgebaut wurden, ahnte ich bereits, dass ein Training auf mich zukommen wird, dass ich so noch nicht kenne. Wir absolvierten also gemeinsam ein intensives HIT Workout, welches definitiv den Puls in die Höhe schnellen lies.

landsend-event_aspria_0585
Wir kamen ordentlich ins Schwitzen

Im Anschluss machten wir noch einige Fotos mit unseren neuen Sportouts, danach konnten wir den ganzen Tag im Hotel verbringen, das Fitness Studio, das SPA, das Schwimmbecken und auch die Duschen nutzen. Uns wurde sogar eine Massage vom Lands‘ End Team gebucht, welche wir allerdings nicht wahrnehmen konnten, da wir bereits zum Bahnhof mussten, um unseren Zug zu erreichen. 🙁

landsend-event_solo_0178
Immer vollgas
landsend-event_solo_0051
Immer schön dehnen

Wir hatten zwei wunderschöne Tage, die super durchorganisiert waren. Wieder einmal verließen wir Hamburg mit einem Lächeln. Aber natürlich nicht ohne vorher noch einen Abstecher bei Franz & Friends zu machen, um leckere Fränzbrötchen für die Heimreise zu besorgen!

An dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank an Lands‘ End und NICOLE WEBER communications für die tolle Einladung und Zusammenarbeit!

Meine Hörbuch Empfehlungen

Meine Hörbuch Empfehlungen

Wöchentlich erreichen mich viele Fragen von euch. Neben der Frage, welche Playlists ich bei Spotify höre, werde ich regelmäßig nach meinen Hörbüchern gefragt. Ich möchte euch so gut es geht, mein Wissen, meine ganzen „Tools“ und Dinge, die mir persönlich im Alltag und beim Erreichen meiner Ziele helfen, weitergeben.  Deshalb habe ich meine persönlichen Lieblings-Hörbücher aufgeschrieben.

Ich bin ehrlich, vieles worüber in den unten genannten „Ratgebern“ gesprochen wird, hätte ich mir vor einigen Jahren unter keinen Umständen angehört. Es hat mich damals einfach nicht interessiert. Aber rückblickend denke ich, dass ich mit der einen oder anderen Denkweise früher anders und vielleicht auch „besser“ gehandelt hätte.

Ich höre die Hörbücher entweder beim Joggen, auf längeren Autofahren oder auch mal zum Einschlafen. Und ganz wichtig, ich höre sie mehrmals. Ich frische mein Wissen regelmäßig mit den wertvollen Informationen aus den Hörbüchern auf und bin danach auch wieder motivierter als zuvor.

Hörbücher

  • Wie man Freunde gewinnt (Dale Carnegie) – iTunes / Amazon
  • Zero to One (Peter Thiel) – iTunes / Amazon
  • Eat that frog (Brian Tracy) – iTunes / Amazon
  • Die 4 Stunden Woche: Mehr Zeit, mehr Geld,  mehr Leben (Timothy Ferriss) – iTunes /Amazon
  • Fokus! Provokative Ideen für Menschen, die was erreichen wollen (Herrmann Scherer) – iTunes / Amazon
  • Die Gesetze der Gewinner: Erfolg und ein erfülltes Leben (Bodo Schäfer) – Amazon
  • ICH. Erfolg kommt von innen (Oliver Kahn) – iTunes / Amazon

Kennst du eines der oben genannten Hörbücher? Kannst du weitere Hörbücher empfehlen? Schreib es mir in die Kommentare! Ich freue mich über dein Feedback!

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass es sich bei den oben genannten Links, um sogenannte Affiliate Links handelt. Für den Fall, dass dich ein Hörbuch interessiert und du dich zum Kauf entscheidest, freue ich mich, wenn du den Kauf über diesen Link abwickelst und ich einen kleinen Teil an Provision erhalte. Alternativ kannst du dir das Hörbuch natürlich auch eigenständig bei iTunes oder so heraussuchen.

Mein Besuch im Freeletics HQ

Mein Besuch im Freeletics HQ

Vergangenen Freitag wurden Carina und ich von Freeletics nach München in die Firmenzentrale eingeladen. Seit drei bis vier Jahren trainiere ich nun regelmässig mit Freeletics. Seit dem habe ich über 1300 Workouts absolviert und ich bin nach wie vor ein zufriedener und zahlender Kunde. Deshalb freute ich mich über die Einladung aus München umso mehr.

freeletics_overview
Nicht ohne Grund seit über drei Jahren aktiv

Neben Carina und mir waren noch weitere tolle Menschen eingeladen. Jil, Steffi, Valentina, Susanna, Melina,  Angelique, LottiAngie und Elena. Vielen dieser lieben Menschen folge ich seit einer längeren Zeit auf Instagram und so war es toll, die Menschen hinter den Accounts endlich persönlich kennenzulernen beziehungsweise wiederzusehen.

Am Anfang wurde uns Freeletics und die Philosophie, die dahinter steckt, genau vorgestellt. Im weiteren Verlauf kamen wir dann in den Genuss, mehr über die vier App’s (Bodyweight, Running, Gym und Nutrition), die es von Freeletics aktuell auf dem Markt gibt, zu erfahren. Wir durften in unseren jeweiligen Gruppen viele Fragen stellen, die uns die Mitarbeiter geduldig beantworteten.

_dsc_8613
Freeletics CEO: Daniel Sobhani

Im Verlauf der Gespräche wurden sehr interessante Neuerungen bekanntgegeben, die sowohl für Sportanfänger, aber auch für Fortgeschrittene sehr interessant sein dürfte. Die  einzelnen Übungen werden noch facettenreicher. So dass es zukünftig mehr – leichtere und schwerere – Varianten von zum Beispiel Pushups oder von Situps geben wird.

Nach der Theorie ging es über in die Praxis. Wir durften als einer der Ersten eines der komplett neuen Workouts ausprobieren. Ohne viel vorweg zu nehmen, es wird spannend werden! Macht euch auf etwas gefasst!

_dsc_8761
Gruppen-Workout

Wer viel schwitzt und trainiert, muss auch etwas essen! Nach dem Workout ging es von der Trainingsfläche zur Stärkung in die Küche, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen.

Nach vielen netten Gesprächen und einem tollen Vor- bzw. Nachmittag fuhren wir am Abend  tot müde nach einem langen Tag auf unser Hotelzimmer!

An dieser Stelle vielen lieben Dank an Freeletics für die liebe Einladung und den tollen Einblicken hinter die Kulissen!

_dsc_8610
Gruppen-Foto

Meine persönliche Meinung über Freeletics:

Freeletics ist ein sehr intensives und anstrengendes Workout. Vor allem für Sport-Einsteiger stellt sich die Frage, ob Freeletics das richtige Sportprogramm für sie ist. Diese Frage ist in meinen Augen durchaus berechtigt. Denn vor allem für ungeübte kann es eine enorme Herausforderung sein, die Übungen mit der richtigen Ausführung und der Anzahl der Übungen auszuführen. Die korrekte Ausübung der Workouts ist deshalb so wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Da, wie bei vielen andern intensiven Workouts auch, das Herzkreislauf-System beeinflusst wird, sollte in meinen Augen ein gesunder Fitnesszustand die Grundvoraussetzung sein, bevor man mit Freeletics beginnt.

Ich habe es vor vier Jahren auch gewagt. Ich war damals übergewichtig und stand beim Fussball die meiste Zeit nur im Tor. Also keine besondere sportliche Ausbildung.

Ich erinnere mich noch sehr gut an mein allererstes Workout von Freeletics. Damals wohnte ich noch in Kassel und trainierte im McFit. Ich versuchte mich direkt an die „Mutter aller Freeletics Workouts“, „Aphrodite“.

freeletics_aphrodite
Freeletics Workout: Aphrodite

Bei meiner allerersten Aphrodite – die Workouts bei Freeletics sind nach griechischen Göttern benannt – benötigte ich mehr als 46 Minute. Ich glaube, dass waren damals meine härtesten 46 Minuten. Am nächsten Tag tat mir alles weh. Ich meine wirklich alles! Ich spürte aufgrund der Schmerzen Muskeln, von denen ich vorher nicht wusste, dass ich sie überhaupt habe. Unbeschreiblich.

freeletics_old_workouts
Meine ersten Freeletics Workouts

Einige Tage später, als der Muskelkater vorbei war, versuchte ich mich wieder an „Aphrodite“. Und ja, ich merkte wie die Übungen, vor allem die „Burpees“ mir deutlich einfacher fielen. Mein Körper gewöhnte sich nach und nach an die Belastung. Der Muskelkater am nächsten Tag war irgendwann auch nicht mehr so schlimm und ich benötige weniger Erholungstage.

Ich beobachtete an mir selbst, wie ich mich mit  der Zeit von Workout zu Workout verbesserte und das motivierte mich stets weiterzumachen. Gerade am Anfang gab es viele Erfolgserlebnisse. Es fiel mir mit jedem Workout einfacher, die Übungen durchzuführen. Durch die  gewonnenen Stabilität im Rumpfbereich führte ich die Übungen auch sauberer durch.

Die Workouts sind auch heute, nach mehr als vier Jahren  nie einfach für mich!  Mit der Zeit stellte ich fest, dass es neben der körperlichen Anstrengungen auch ein mentales Training für mich ist. „Ich gebe jetzt nicht auf.., #NOEXCUSES!“ Diesen Satz sage ich mir immer wieder und wieder! #HARDWORKPAYSOFF Und ähnlich wie beim Laufen, ist das Gefühl nach einem absolvierten Workout, vor allem wenn es so intensiv ist wie bei Freeletis, einfach nur geil!

Letztendlich sind die zusammengestellten Übungen von Freeletics keine Neuerfindungen. Burpees, Squats oder Pushups gab es schon vorher. In meinen Augen hat es aber Freeletics geschafft, diese Übungen in Kombination mit einer App und der daraus entstanden weltweiten Community ziemlich „sexy“ zu verpacken. Mich persönlich spornt es immer wieder an. Und das coolste ist, man kann Freeletics überall machen. Ob im Freien, im Gym oder im Urlaub. Freeletics ist super flexibel und mehr als 30-45 Minuten Zeit sind für das Training nicht notwendig.

Ist Freeletics etwas für Sport-Anfänger?

In meinen unwissenschaftlichen und nichtmedizinischen Augen können auch gesunde Sport-Anfänger mit Freeletics beginnen. In Abhängigkeit des Ehrgeizes sollten Neulinge unter Umständen mit kleineren Workouts beginnen und sich langsam herantasten und den Körper an die Belastungen zu gewöhnen. Fortschritte machen sich relativ schnell bemerkbar. Allerdings gilt es dran zu bleiben.

freeletics_metis
Freeletics Workout: Metis

Bevor ich zum Abschluss des Artikels komme, möchte ich euch noch ein zweites Transformation-Video zeigen. Das Mädchen aus dem Video kenne ich nicht. Ich habe mich auch nicht weiter mit dem Video beschäftigt, aber ich würde es hier nicht verlinken, wenn ich nicht wüsste, dass solche körperlichen Veränderungen möglich wären. Solltest du Interesse an Freeletics gewonnen habe, habe ich eine Bitte:

Stress dich bitte nicht wegen der Trainingszeit! Motivation, Ehrgeiz sind wichtige Elemente um voranzukommen, aber dennoch ist es wichtig sich nicht zu sehr von irgendwelchen Zeiten und Punkten verrückt zu machen. Sport, egal ob Freeletics, Laufen, Krafttraining oder Yoga, soll Spaß machen. Nur wenn du Spaß hast, wirst du es dauerhaft durchziehen.

Habt ihr Freeletics schon einmal ausprobiert? Wie ist eure Meinung und welche Erfahrung habt ihr mit Freeletics gemacht?

Wenn du Fragen rund um Freeletics hast, schreib sie mir doch gerne in die Kommentare.