Meine Nahrungsergänzungsmittel

In dem heutigen Artikel möchte ich dir berichten, welche Nahrungsergänzungsmittel ich nehme. Mir ist wichtig, dass du verstehst, dass ich die folgenden Nahrungsergänzungsmittel nehme, weil ich davon überzeugt bin, dass sie für mich sinnvoll sind. Ich bin ehrlich und sage dir offen, ich habe keine Studien oder ähnliches gelesen, ich kann dir nicht sagen, ob die Einnahme a) bei mir oder b) bei anderen Menschen wissenschaftlich sinnvoll ist! Dieser Blog-Artikel soll nur darüber informieren, welche Nahrungsergänzungsmittel ich nehme und zu welchem Zeitpunkt. Ich gehe bewusst nicht genauer auf die einzelnen Nahrungsergänzungsmittel ein. Grundsätzliche empfehle ich vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sich zu erkündigen, ob eine Supplementierung notwendig und bedenkenlos ist! Nahrungsergänzungsmittel können keine ausgewogene Ernährung ersetzen!

Nahrungsergänzungsmittel

 

Beta Alanin

Beta Alanin gehört zu den sogenannten nicht-essentielle Aminosäuren, was bedeutet, dass der Körper in der Lage ist, es eigenständig herzustellen. Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen:  Richtig eingenommen kann Beta Alanin im Training für eine spätere Muskelermüdung sorgen.

Wann nehme ich Beta Alanin zu mir?

Morgens zusammen mit Creatin und BCAAs.

BCAA

Als BCAA bezeichnet man die drei Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Diese sogenannten essentiellen Aminosäuren können vom Körper nicht selbstständig hergestellt werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Ich ergänze meine Nahrung mit BCAAs aus zwei wesentlichen Gründen

  • BCAAs können den Muskelabbau im Kaloriendefizit verhindern
  • BCAAs können den Blutzuckerspiel stabilisieren
Wann nehme ich BCCAs zu mir?

Mit dem Hintergrund, dass ich morgens immer nüchtern trainiere und BCAAs den Blutzuckerspiegel stabilisieren können, nehme ich BCAAs morgens zu mir.

Creatin

Durch die Einnahme von Creatin ist es möglich, vor allem bei kurzen, intensiven Ausführungen (Krafttraining, Sprints) mehr Leistung aus dem Körper herauszuholen.

Wann nehme ich Creatin zu mir?

Ich kombiniere die Einnahme von Creatin mit der Einnahme von Beta Alanin und nehme beides morgens vor meinem Workout.

Zink

Das Spurenelement Zink ist in vielen Stoffwechselvorgängen des Körpers beteiligt. Viele Prozesse im Körper können ohne Zink nicht funktionieren. Vor allem bei einem geschwächten Immunsystem kann eine Supplementierung hilfreich sein.

Wann nehme ich Zink zu mir?

Da Zink unter anderem bei sportlichen Aktivitäten über den Schweiß ausgeschieden wird, nehme ich Zink nach dem Sport.

Nimmst du auch Nahrungsergänzungsmittel? Wenn ja, welche? Erzähle es mir und schreibe es in die Kommentare.

Advertisements

16 thoughts on “Meine Nahrungsergänzungsmittel

  1. Hallo Flo! Sehr gute Bericht! Ich Suplementiere auch so wie du (wir sind auch änlich von Körperbau und Sportkonsum) ich laufe viel aber auch Krafttraining steht bei mir nicht an letzter Stelle. Ich nehme alle 6 Monate ein 6 Wöchigen Kur für die Gelenke. Und Glütamin darf bei mir nicht fehlen. Außerdem Wheiprotein für Tagsüber, und mehrkomponentige Proteine zum schlafen gehen. Gruß @denwer81!

  2. Ich bin weiblich 21 wiege 65 Kilo jnd trainiere 5 mal die Woche. Habe mir Zink und Omega 3 bei myprotein bestellt und werde mal sehen wie es mir damit geht. Von Zink erhoffe ich mir vor allem das meine haut besser wird 😀
    Wie ist deine Meinung zu Magnesium? 🙂
    Liebe grüsse

    1. Hallo Jani,

      ich nehme auch Magnesium zu mir, in der Hoffnung keine Muskelkrämpfe zu bekommen. Bisher bin ich auch von Krämpfen verschont geblieben. Allerdings muss ich sagen, dass ich noch mehr daraufachte, dass ich ausreichend Flüssigkeit (Wasser) zu mir nehme.

      Ganz liebe Grüße,
      Flo

    1. Ja, das habe ich zuhause auch stehen. Allerdings streiten sich nach meinem Wissen die Götter, ob man es benötigt oder nicht. Deshalb habe ich es nicht erwähnt. Liebe Grüße Flo

  3. Hi Flori, deine Supplemente sind auch meine Must-Haves. Was ich auch noch ganz gern nehme, ist L-Arginin. Ich nehme es einfach für eine gute Durchblutung und einen Boost, den ich mir in der Fettverbrennung erhoffe 😀 Naja, ich bin übrigens auch so ein Mensch, der einfach alle Supplemente morgens zu sich nimmt. L-Arginin habe ich auch in Kapselform und davon baller ich mir morgens eine rein. Hab ich übrigens hier entdeckt, kannst ja auch mal einen Blick drauf werfen: https://www.vitaminexpress.org/de/vitality-l-arginin-700mg-arginin-kapseln Liebe Grüße Andi

  4. Gude 🙂

    ich habe jetzt das trainieren angefangen und bin zum einen am Abnehmen aber insgeheim auch am trainieren für meinen ersten Halbmarathon 😉
    Ich habe schon meine Ernährung umgestellt, aber komme noch nicht ganz auf meinen Eiweiß Gehalt.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich als Anfänger schon zu Nahrungergänzungsmitteln greifen soll…

    Ab wann hast du denn angefangen Creatin oder sonstiges zu nehmen?

    Würde mich freuen wenn du mir da weiterhelfen kannst 🙂

    Grüße aus Bayern
    Felix

    1. Gude! 🙂

      Woran beurteilst du, dass du nicht auf dein Eiweissgehalt kommst? Und sofern das tatsächlich stimmen würde, schonmal mit Hähnchen (ca 20g Eiweiss von 100g) oder Magerquark probiert? Ein Shake wäre auch ein Ansatz.

      Creatin selbst habe ich auch erst vor 2 Jahren angefangen zu nehmen. Fürs Laufen brauchst du das meiner Meinung nach nicht wirklich!

      Hoffe ich konnte dir etwas helfen! Super dass du angefangen hast, mit dem Training. Wo findest der HM statt und wann?

      Liebe Grüße
      Flo

      1. Hallo Flo,
        Ich tracke mich mit YAZIO.
        Und werde erst einmal auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten.

        Am 28.Mai in Regensburg durch die schöne Altstadt, vielleicht aber auch der Berliner 😉

        Beste Grüße
        Felix

Kommentar verfassen