Kichererbsen-Quinoa-Bowl

(In diesem Beitrag ist Werbung enthalten) Schon länger bin ich ein großer Freund von leckeres Bowls. Das schöne bei einer Bowl ist, man kann die ganz nach eigenen Vorlieben zubereiten.

Ich zeige euch heute eine Bowl-Variante, die ich persönlich total lecker finde. Ich bin mir sicher, euch wird dieses Gericht ebenfalls gefallen.

Zutaten für das Rezept:

  • 80-100g Quinoa
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 rote Paprikas
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • rote Curry-Paste
  • 50g geröstete, gesalzene Cashewkerne
  • 0,5 Avocado
  • Zitronensaft
  • Salat (zur Deko)
  • Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • Knoblauch
  • Ölivenöl
Für die Zubereitung dieses Gerichts habe ich folgende Just Spices Gewürze verwendet:
Kurkuma, mediterranes Kräutersalz und Curry Madras. Selbstverständlich könnt ihr auch alle anderen sinnvollen Gewürze verwenden. Solltet ihr euch für einen Einkauf bei Just Spices 
entscheiden, könnt ihr den Rabattcode "JUSTFLO" benutzen. Ihr spart mit diesem Rabattcode 10%. 
Bei diesem Rabattcode handelt es sich um ein Code, bei dem ich für getätigte Einkäufe eine 
Provision erhalte.

Zubereitung

1. Als erstes heizen wir unseren Backofen auf 200 Grad (Umluft) vor.

2. Während der Backofen am Vorheizen ist, gießen wir die Kichererbsen in ein Sieb, waschen sie mit kaltem Wasser ab und lassen sie vernünftig abtropfen.

3. Danach schälen wir den Knoblauch und schneiden ihn in kleine Stücke. Wer hat, kann auch eine Knboblauch-Presse benutzen, um dann den Knoblauch mit etwas Öl, Kurkuma und den restlichen Gewürzen zu vermischen.

4. Kichererbsen mit dem Würzgemisch mischen und auf ein Backblech mit Backpapier gleichmässig verteilen.

5. Die Kichererbsen müssen für cirka 20 bis 35 Minuten rösten. Zwischendurch die Kichererbsen immer mal wieder durchrühren. Wenn ihr die Kichererbsen etwas weicher haben möchtet, holt das Blech entsprechend früher aus dem Ofen.

6. Während die Kichererbsen im Ofen sind, wird der Quinoa nach Packungsanleitung gekocht.

7. Für die Sauce schneidet ihr die Paprika in kleine Stücke. Knoblauch ebenfalls schälen und kleinschneiden.

8. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und dann Paprika und Knoblauch dazugeben und anbraten.

9. Wasser und Curry-Pasta hinzugeben, vermischen und danach die Cashewkerne dazugeben. Die Sauce dann für ungefähr 15 bis 20 Minuten leicht köcheln lassen. Bei Bedarf immer mal wieder etwas Wasser dazugeben.

10. Kurz bevor die Kichererbsen und der Quinoa fertig ist, wird die Sauce püriert. Achtet darauf, dass die Sauce nicht zu wässrig ist.

11. Die Avocado schneidet ihr in dünne Scheiben und tröpfelt etwas Zitronensaft darüber.

12. Zum Schluss füllt ihr den Quinoa in eine Schüssel und dekoriert das Ganze nach euren persönlichen Vorstellungen.

Ich möchte explizit darauf hinweisen, dass ich mir die Rezepte i.d.R. nicht selbst ausgedacht, sondern irgendwo im Internet oder bei Instagram gefunden habe. Unter Umständen habe ich das Rezept noch etwas geändert. Wenn ihr Fragen zu dem Rezept bzw. der Zubereitung habt, nutzt bitte die Kommentarfunktion. Solltet ihr das Gericht nachkochen, freue ich mich über jedes Feedback, egal ob in den Kommentaren auf Instagram.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachkochen & einen guten Appetit!

Advertisements

2 thoughts on “Kichererbsen-Quinoa-Bowl

Kommentar verfassen